dsgvo-ankerhelden.de · 0 72 51 / 93 23 – 0 · info@dsgvo-ankerhelden.de
IRRITATIONEN UM IHREN DSGVO KURS?
WIR KOMMEN AUF DIE „BRÜCKE“.
KENNEN SIE DIE DSGVO KURSVORGABEN...?

KENNEN SIE DIE DSGVO KURSVORGABEN...?

Zum Beispiel: Erweiterte Informationspflichten und Betroffenenrechte umsetzen…
Dokumentationspflichten organisieren (z.B. Verarbeitungsverzeichnis)…
Rechenschaftspflicht beherzigen (z.B. Verarbeitungsprozesse dokumentieren)…
Sicherheit der Verarbeitung im Blick behalten (technische und organisatorische Maßnahmen „TOM“)… Melde- und Benachrichtigungspflicht bei Datenpannen organisieren (Prozess- und Ablaufplan)…, Auftragsdatenverarbeitung überdenken (Subunternehmer im Auftrag)…
Schulungsplan für Mitarbeiter durchführen…
Verfahren zur Sicherstellung der Betroffenenrechte implementieren… (z.B. zeitnahe Bearbeitung)… Außenauftritt unter die Lupe nehmen (z.B. Webseite mit Datenschutzerklärung)… und… und… und ….

SIND SIE (SCHON) AUF KURS? FALLS NICHT, KEINE SORGE WIR BRINGEN SIE DAHIN!

 

Kontakt

DSGVO? Das betrifft uns nicht.
Einige Irrtümer zur DSGVO …

Die DSGVO gilt nicht für kleinere Unternehmen!

Falsch! Auch wenn es sich bei Ihrem Unternehmen um ein KMU handelt, gilt für Sie die DSGVO. Allerdings können Ihre Aufgaben im Vergleich zu größeren Unternehmen in einigen Fällen weniger aufwendig sein!

Es gibt keine Mindestgröße für die DSGVO. Selbst ein „Einzelkämpfer“ muss die DSGVO-Vorgaben in vollem Umfang umsetzen. Es gilt kein Bonus für kleine Unternehmen, sobald  sich ein Betroffener über Ihr Unternehmen beschwert, muss die Aufsichtsbehörde dieser Beschwerde nachgehen. Kein Betroffener interessiert sich für Ihre Betriebsgröße, wenn es um Schadensersatz geht weil Sie ihren DSGVO-Pflichten nicht nachgekommen sind.

Das Bundesdatenschutzgesetz ist für uns wichtiger!

Falsch! Seit dem 25. Mai 2018 ist die DSGVO in der gesamten EU verbindlich anzuwenden! Gleichzeitig trat auch ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) in Kraft!

Alles, was die DSGVO-Verordnung regelt, gilt unmittelbar. Sie hat Vorrang vor nationalem Recht, somit kann das BDSG-neu also nur solche Bestimmungen enthalten, welche die DSGVO nicht berücksichtigt oder bewusst offen lässt. Konkret heißt es im BDSG-neu § 1 Abs. 5: Die Vorschriften dieses Gesetzes finden keine Anwendung, soweit das Recht der Europäischen Union, im Besonderen die Verordnung (EU) 2016/679 in der jeweils geltenden Fassung, unmittelbar gilt. So werden Konflikte vermieden, die etwa dann auftreten könnten, wenn in Zukunft Änderungen der DSGVO erfolgen.

Allerdings enthält die DSGVO zahlreiche Öffnungsklauseln. Das bedeutet, dass an bestimmten Stellen die Regelungen offen gehalten werden, damit sie auf nationaler Ebene konkret definiert werden können. Genau diese Aufgabe übernimmt das BDSG-neu.

Wir verarbeiten doch keine personenbezogenen Daten!

Falsch! Sie speichern doch die Daten Ihrer Mitarbeiter und Mandanten, oder? Außerdem korrespondieren Sie per Email mit Mandanten, Geschäftspartnern, Dienstleistern, Mitarbeitern und Behörden. In Ihren Programmen speichern und verarbeiten Sie sensible Daten zu Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie Buchführungen, Jahresabschlüssen und Steuererklärungen.

Sie pflegen im System Ihre Ansprechpartner und das Kontaktformular auf Ihrer Webseite wird mit personenbezogenen Daten befüllt usw. usw.  Schon allein diese wenigen Beispiele offenbaren: Jedes Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten und muss daher die Vorgaben der DSGVO erfüllen!

Das ist mir zuviel Aufwand, am besten wir warten ab!

Falsch! Im ersten Moment zwar eine absolut verständliche Reaktion, vor allem wenn man mit 85 Seiten an neuen, teilweise sehr komplexen Verordnungs- und Gesetzestexten konfrontiert wird. Angesichts dieser enormen bürokratischen Vorgaben, verfällt so mancher Verantwortlicher in „Teilnahmslosigkeit“. Aber genau das ist der falsche Ansatz.

Unbestritten ist, die Umsetzung der DSGVO macht viel, viel Arbeit. Es gilt viel zu analysieren, zu durchdenken, zu planen und zu handeln, vor allem aber zu dokumentieren. Eigentlich so wie wir Deutsche es lieben: Bürokratie pur.

Aber was ist die Alternative? Abwarten und eventuell ein Bußgeld in Kauf nehmen? Nein, denn dieser Schuss geht nach hinten los! Eine verhängte Strafe entbindet Sie nicht zwangsläufig vom Aufwand der Umstellung; im Gegenteil Sie werden anschließend im Fokus der Aufsichtsbehörde die Einhaltung der DSGVO nachweisen müssen!

Der ganze DSGVO-Hype ist doch schon wieder vorbei!

Falsch! Das Ganze geht jetzt überhaupt erst richtig los. Ihr Unternehmen wird in Zukunft von verschiedenen Seiten hinsichtlich der Tragfähigkeit Ihrer DSGVO-Compliance „getestet“. Neben den Aufsichtsbehörden machen spürbar mehr Betroffene ihre Rechte gegenüber den Unternehmen geltend und Verbraucherschutzorganisationen werden aktiv.

Schließlich üben Unternehmen, die die DSGVO zwischenzeitlich umgesetzt haben, einen ganz erheblichen Druck auf die restlichen Marktteilnehmer aus. Diese Unternehmen werden zukünftig nur noch mit solchen Geschäftspartnern zusammen arbeiten, die eine rechtskonforme Datenverarbeitung gewährleisten können. Das ist die harte Realität.

Ich sehe in der DSGVO-Umstellung keine Vorteile!

Falsch! Die ordnungsgemäße Umsetzung der DSGVO kann für Sie als Unternehmen zu einem unübersehbaren Wettbewerbsfaktor werden. Denn wer die neuen Datenschutz-„Spielregeln“ nicht beherzigt und seinen alten Denkmustern treu bleibt, also der Verarbeitung personenbezogener Daten keine besondere Beachtung schenkt, riskiert dramatische Wettbewerbsnachteile!

Auch das beste Unternehmen tut sich zukünftig im unmittelbaren Wettbewerbsvergleich schwer, wenn es den Anforderungen der DSGVO nicht entspricht.  Umgekehrt steigen Unternehmen gegenüber ihren Mitwettbewerbern in Ansehen und Image, die proaktiv und transparent die ordnungsgemäße Umsetzung der DSGVO kommunizieren.

Die Aufsichtsbehörden sind doch 'zahnlose Tiger'!

Falsch! Aktuell scheinen die Aufsichtsbehörden selbst von der Masse der Aufgaben überrollt worden zu sein. Daraus machen die einzelnen Landesbehörden in der Öffentlichkeit auch gar keinen Hehl. Die Meldungen von Datenschutzverstößen besorgter Bürger oder Mitarbeiter von Unternehmen, nehmen seit Inkrafttreten der DSGVO eklatant zu. Eine Vielzahl von Neuregelungen und erweiterte Aufgaben, sowie die Vernetzung mit den europäischen Nachbarn hemmt Behörden zusätzlich. Es fehlen im Moment noch die Routinen sowie das Personal. Lange Bearbeitungsfristen sind deshalb zurzeit nicht selten.

Dies alles sollte Sie als Unternehmer aber nicht fälschlich in Sicherheit wiegen. Es ist davon auszugehen, dass nach einer gewissen Übergangszeit auch die Aufsichtsbehörden handlungsfähig sein und eine härtere Gangart einlegen werden. Wenn Sie als Unternehmer bislang zunächst abgewartet haben, sollten Sie diese vorübergehende „Schonfrist“ nutzen und die erforderlichen Schritte zur Umsetzung der DSGVO angehen.

Bußgelder sind die einzige Strafe bei Nichteinhaltung!

Falsch! Bußgelder sind nicht die einzigen Sanktionen, die durch die Aufsichtsbehörden bei Datenschutzverstößen gegen Sie verhängt werden können.

Die Aufsichtsbehörden können darüber hinaus öffentliche Verwarnungen und Abmahnungen aussprechen, sowie eine permanente oder vorübergehende Aussetzung der Datenverarbeitung anordnen. Auch von Dritten können Schadensersatzansprüche an Sie geltend gemacht werden.

Durch eine öffentliche Verwarnung kann der Ruf bzw. das Image Ihres Unternehmens nachhaltig beschädigt werden. Fast jedes Unternehmen ist auf die Verarbeitung personenbezogener Daten angewiesen. Jede Störung der Geschäftstätigkeit kann zu erheblichen Umsatzeinbußen bzw. sogar zur Geschäftsaufgabe führen!

Als Steuerberater muss ich die DSGVO nicht umsetzen!

Falsch! Seit dem 25. Mai 2018 müssen die neuen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG 2018) in Unternehmen, aber auch in Steuerberatungskanzleien umgesetzt sein!

Allerdings sind Steuerberater keine Auftragsverarbeiter nach der DSGVO! Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) und die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) sehen in den Leistungen der Steuerberater im Bereich der Lohn- und Gehaltsbuchführung eine eigenverantwortlich erbrachte Fachleistung, sodass auch in diesem Bereich, ebenso wie bei der Finanzbuchhaltung, keine Verträge zur Auftragsverarbeitung mit den Mandanten nach der DSGVO geschlossen werden müssen. Das meint auch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) in einer aktuellen Information. Maßgeblich sei, dass Steuerberater aufgrund ihres Berufsrechts stets weisungsunabhängig und eigenverantwortlich tätig sind und besondere Pflichten wie etwa die berufliche Verschwiegenheit zu beachten haben.

(Quelle Webseite Deutsche Steuerberaterverband (DStV) 30.07.2018)

dsgvo-ankerhelden.de

Wir sind seit 1999 erfahrene „Seebären“ im Umgang und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.
TÜV-Zertifiziert packen unsere DSGVO-Lotsen auf Ihrer „Brücke“ mit an und navigieren Sie durch sämtliche „Untiefen“ einer rechtskonformen DSGVO-Umsetzung.

Unser DSGVO-LOGBUCH-Angebot ist ein „Rundum-Sorglos-Paket“: Sie konzentrieren sich auf Ihr Tagesgeschäft, wir übernehmen einen wesentlichen Teil Ihrer DSGVO-Umsetzung! Unser „DSGVO-Radar“ erfasst dabei kleine Unternehmen,
z.B. Steuerkanzleien mit bis zu 9 Mitarbeitern, aber auch die Unterstützung Ihres internen Datenschutzbeauftragten.

Das macht uns aus

Uns geht es in erster Linie nicht um die Vermittlung trockener DSGVO-Theorie, denn die finden Sie auch im Web. Uns geht es um eine praxisorientierte, unaufgeregte Unterstützung bei der Umsetzung der DSGVO in Ihrem Unternehmen. Selbstverständlich gehört bei uns auch dazu, dass wir Ihnen zeitfressende DSGVO-Aufgaben abnehmen. Dazu erhalten Sie von uns das notwendige „Kartenmaterial“ für einen korrekten DSGVO-Kurs.

Sie konzentrieren sich weiter auf Ihr Tagesgeschäft – den Rest übernehmen wir. So einfach ist das.

Hinweise

Hinweise

Hinweise

In Ihrem persönlichen DSGVO-LOGBUCH liefern wir Ihnen die sachdienlichen Hinweise und Tipps, zum Umschiffen von Untiefen und dem Navigieren in Ihrem täglichen DSGVO-Alltag!

Beispiele

Beispiele

Beispiele

Praxis-Beispiele und Mustervorlagen in Ihrem DSGVO-LOGBUCH erleichtern Ihnen die  Erkenntnis, ob Sie sich auf dem richtigen DSGVO-Kurs befinden!

Informationen

Informationen

Informationen

Das DSGVO-LOGBUCH bietet Ihnen, nicht nur als DSGVO-„Entdecker“, alle Tipps und Hilfestellungen zur Durchführung der notwendigen DSGVO-„Manöver“ sowie aller Routen-Vorgaben!

Navigation

Navigation

Navigation

Praxisorientierte Abläufe und Vorgaben im DSGVO-LOGBUCH, vermeiden „schmerzhafte“ Kursabweichungen für Sie und Ihre Mitarbeiter bei der Einhaltung Ihrer DSGVO-Vorgaben!

Positives Feedback

Danke an das Team der dsgvo-ankerhelden – die Zusammenarbeit war wahrlich ein Segen!

Aus meiner Erfahrung mit den dsgvo-ankerhelden kann ich nur positiv berichten. Aufgrund meiner zeitlichen Angespanntheit und der Komplexität der Aufgabenstellungen durch die DSGVO, kam es für mich von vornherein nicht in Frage, diese selbst zu erledigen. Ich suchte also einen kompetenten Partner mit „Full-Service“, der mir den Rücken frei hält und sich um alle Themen kümmert, die im Zusammenhang mit der neuen DSGVO an mich herangetragen wurden. Diesen Ansatz verstanden die dsgvo-ankerhelden sofort und setzten ihn in Perfektion um.

Nach zwei kurzen Meetings und einer Mitarbeiterveranstaltung war die Sache innerhalb von 4 Wochen vom Tisch. Das Ergebnis beeindruckend und hoch professionell. Unsere DSGVO-Hausaufgaben sind gemacht!

Tino SchenkSteuerkanzlei Schenk, Oberhausen
Dieses DSGVO-LOGBUCH ist praxisnah und vor allem maßgeschneidert auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen und Steuerberaterkanzleien ausgerichtet. Es ist Dokumentation und Nachweis der DSGVO-Vorgaben, hilfreicher Ratgeber für jeden Abschnitt der DSGVO-Anpassung einer Kanzlei – es liefert Anfangshilfestellung, bietet aber auch Antworten auf Fragen, die erst im Alltag mit der DSGVO auftreten. 

Das Handbuch verzichtet weitestgehend auf meist unverständliches Juristendeutsch und ist somit für Kanzleiinhaber und Verantwortliche, als auch Mitarbeiter DAS Nachschlagewerk, wenn es um den Umgang mit personenbezogenen Daten geht!

Shirin HuberCIPP/E (Certified international privacy professional/Europe) Rechtsanwältin, Köln

Unsere DSGVO-LOGBUCH-Pakete

Sind Sie mit der DSGVO-Umsetzung auf Kurs? Noch nicht?! Wie immer mangelt es an der notwendigen Zeit und das Tagesgeschäft hat Sie zusätzlich voll im „Griff“! Jetzt kommen wir ins Spiel.

Unsere DSGVO-LOGBUCH-Pakete erleichtern Ihnen die Navigation durch die „Untiefen“ einer rechtskonformen DSGVO-Umsetzung, bieten verständliche Theorie und viel wichtiger, praxisnahe Vorschläge zu den wichtigen DSGVO-Themen.

Wir übernehmen für Sie ziemlich viele lästige Aufgaben und zeitraubende DSGVO-Dokumentationen.
Pragmatisch, zielorientiert und rechtssicher.

Für eine erste Einschätzung auf welchem DSGVO-Kurs Sie sich derzeitig befinden,
schauen Sie sich einfach die folgenden Fragen zur DSGVO an:
background-leuchtturm-Web_Angebote
Fragen über Fragen zu Ihrem derzeitigen DSGVO-Status:

  • Haben Sie Ihrer Meinung nach die DSGVO-Umstellung abgeschlossen?
  • Sind Sie sich über die wichtigsten DSGVO-Änderungen im Klaren?
  • Haben Sie das Gefühl, DSGVO-konform zu arbeiten?
  • Fühlen Sie sich allen DSGVO-Themen gewachsen?
  • Haben Sie bereits DSGVO-Abläufe und Routinen dokumentiert?
  • Fühlen Sie sich wohl, wenn Mandanten oder Kunden Sie auf die DSGVO ansprechen?
  • Sind in Ihrem Unternehmen alle Fragen zur DSGVO beantwortet?
  • Empfinden Sie Ihren Außenauftritt datenschutzrechtlich sicher?
  • Wissen Sie schon, wann Sie Ihre noch offenen DSGVO-Themen angehen wollen?
  • Bekommen Sie die DSGVO-Vorgaben und Ihr Tagesgeschäft unter einen Hut?
  • Sind Ihre Mitarbeiter entsprechend geschult und dadurch DSGVO-sicher?

Sollten Sie eine oder sogar mehrere Fragen für sich mit „NEIN“ beantwortet haben, dann sollten wir unbedingt über einen DSGVO-Audit in Ihrem Unternehmen reden!

2. DSGVO-Audit

Unser DSGVO-AUDIT hilft Ihnen alle DSGVO-Schwachstellen zu erkennen sowie drohende Datenschutz-Risiken sofort zu beheben.
Nur 25% der Unternehmen arbeitet Stand heute vollständig DSGVO-konform! 25%
Weitere 40% der Unternehmen haben die Vorgaben größtenteils befolgt! 40%
5% der Unternehmen haben gerade erst mit den Anpassungen begonnen! 5%
Aber bis zu 2% des Jahresumsatzes Geldbuße bei Verstößen des Verantwortlichen!2%
Und bis zu 4% des Jahresumsatzes Geldbuße bei Verstößen gegen Rechte der Betroffenen!4%

DSGVO-AUDIT

Maximal bis 1.200 € zzgl. MwSt.Einmalige Audit-Gebühr
  • Kostenvoranschlag auf Basis der beantworteten „DSGVO-Checkliste“
  • Individuelle datenschutzrechtliche Bestandsaufnahme Ihrer Unternehmensabläufe und Verarbeitungsprozesse, sowie Ihrer bisherigen DSGVO-Umsetzung
  • Abarbeitung aller DSGVO-Schwerpunktthemen
  • Konkrete Handlungsempfehlungen die Sie wahlweise selbst oder mit uns gemeinsam umsetzen (DSGVO-LOGBUCH-Pakete)
Wir bieten Ihnen für jede DSGVO-Situation in Ihrem Unternehmen die notwendigen Instrumente sowie individuelle „Anlege-Manöver“!

DSGVO-BASIC

Individuelles Angebot nach erfolgtem Audit
  • Hilfestellung zu einzelnen Themen der DSGVO
  • Umsetzung und Dokumentation
  • Individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten

DSGVO-PROFESSIONAL

Individuelles Angebot nach erfolgtem Audit
  • „Rundum-Sorglos-Paket“ für Ihre Kanzlei
  • Entlastung von Dokumentation und lästigen DSGVO-Aufgaben
  • Erstellung DSGVO-LOGBUCH mit allen relevanten DSGVO-Themen
Die Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter gewährleistet Ihnen die Umsetzung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben!
DSGVO-Gütesiegel

DSGVO-Gütesiegel

DSGVO-Gütesiegel

Nach Teilnahme an unserer DSGVO-Schulung erhalten Ihre Mitarbeiter eine Teilnahmebescheinigung mit dem Gütesiegel der dsgvo-ankerhelden.de

? Ihre Mitarbeiter sind eine der sensibelsten „Schnittstellen“ nach Außen, wenn es um die rechtskonforme Umsetzung von z.B. Informationspflicht und fristgerechte Beauskunftungen geht. Auch stehen die Themen Datenschutz, Informationssicherheit sowie die Verschwiegenheitspflicht im Umgang und der Darstellung von personenbezogenen Daten verstärkt im Fokus Ihrer Wettbewerber, Mandanten und Datenschützer.

! In einer praxisbezogenen DSGVO-Schulung sowie auf Basis Ihrer DSGVO-LOGBUCH-Themen, verschaffen wir Ihren Mitarbeitern die notwendige Sicherheit im Umgang mit der DSGVO. Mit dem  Ziel das Bewusstsein für datenschutzrechtliche Probleme zu schaffen, sowie zu datenschutzkonformem Verhalten und der Bereitschaft dazu, zu motivieren.

DSGVO-Schulung

Individuelles AngebotBuchung auch mit DSGVO-Basic oder DSGVO-Professional möglich.
  • Absolut praxisorientiert
  • Sensibilisierung für Datenschutz
  • Verhalten im „Ernstfall“
  • Stärkung Problembewusstsein
Wo bleibt neben dem Tagesgeschäft noch Zeit für diese „Chefsache“?!
Deshalb beraten wir nicht nur, sondern packen auf der „Brücke“ mit an!
kompass-image

Selbstverständlich stehen wir Ihnen, nach der Erstellung Ihrer DSGVO-LOGBUCH-Themen, aber auch generell zu allen Fragen im DSGVO-Tagesgeschäft, mit Rat und Tat zur Seite. Natürlich ersetzen wir im Extremfall, keine Rechtsberatung.

Sie haben Fragen zu einzelnen DSGVO-Themen oder zur rechtssicheren Umsetzung erforderlicher Dokumentationen und DSGVO-Abläufe?! Keine Sorge, wir sind für Sie da.

In allen kritischen „Wetterlagen“, mit denen Sie in Ihrem DSGVO-Alltag konfrontiert werden, wenden Sie sich einfach an unsere DSGVO-Hotline!

Wir helfen Ihnen umgehend, pragmatisch und rechtssicher.

DSGVO-Beratung

Individuelles AngebotStunden- oder Tagessatz
  • Individuelle DSGVO-Fragen bzw. Themen
  • Beratung und operative Umsetzung
  • Entlastung im Tagesgeschäft
Kontaktformular

Ihren Widerspruch können Sie uns per Post (siehe Impressum), per E-Mail info@dsgvo-ankerhelden.de oder per Fax 0 72 51 / 93 23 – 25 zusenden.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Telefon-Nr. (falls angegeben) und meine genannte E-Mail-Adresse von dsgvo-ankerhelden.de für eigene Werbezwecke

telefonisch
per E-Mail

verarbeitet und verwendet werden dürfen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Diese Fragen beantworten wir Ihnen
in Ihrem persönlichen DSGVO-LOGBUCH:

Welche Themen stehen verstärkt im Fokus der DSGVO, was ist der sachliche Anwendungsbereich sowie mögliche datenschutzrechtliche Konsequenzen?

Auf welcher Rechtsgrundlage darf ich als Kanzlei personenbezogene Daten verarbeiten?

Wie verhalte ich mich persönlich datenschutzkonform und welche „Bedrohungsszenarien“ kann ich vermeiden?

Wie verhalte ich mich bei der Direkterhebung von personenbezogenen Daten am Telefon bzw. in einem Termin?

Wie und mit welchem Inhalt erstelle ich für einen Dienstleister einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag)?

Was ist eine Datenschutzverletzung, wann ist sie meldepflichtig und an welche Stelle(n) melde ich sie?

Wo finde ich die Adresse und Kommunikationsdaten der für mich zuständigen Datenschutzbehörde?

Wer ist der Datenschutz-Verantwortliche in der Kanzlei und welche Pflichten weist die DSGVO ihm zu?

Wie lösche ich personenbezogene Daten nach Löschkonzept und wo finde ich die Aufbewahrungsfristen?

Was muss ich bei einer Beauskunftung beachten und wie muss ich DSGVO-konform vorgehen?

Wie und mit welchen Inhalten muss ich meine Verarbeitungstätigkeiten DSGVO-konform dokumentieren?

Entstehen bei bestimmten Verarbeitungstätigkeiten für die Betroffenen ein hohes Risiko und somit die Notwendigkeit für eine Datenschutz-Folgenabschätzung?

Was sind eigentlich personenbezogene Daten und was verbirgt sich hinter dem Begriff „Verarbeitung“?

Was muss ich beim Außenauftritt der Kanzlei (z.B. Webseite, Werbung) sowie dem allgemeinen Datenschutz beachten?

Welche Informationspflicht habe ich bei der Aufnahme von personenbezogenen Daten gegenüber dem Betroffenen?

Wie verhalte ich mich bei bei einer Aufforderung zur Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Daten?

Wie dokumentiere ich die technisch-organisatorischen Maßnahmen (TOM) in meinem Verantwortungsbereich?

DAS DSGVO-LOGBUCH

Ihr gemeinsam erstelltes, persönliches DSGVO-LOGBUCH enthält alle, im Rahmen der DSGVO-Umstellung vorgegebenen Dokumentationen, Nachweise und Abläufe Ihres Unternehmens. Zudem ist es ein ausführlicher Ratgeber zur rechtssicheren Navigation durch die „Untiefen“ der DSGVO-Umsetzung.

DIE DSGVO UND IHRE FOLGEN

INHALTE

Was ist eigentlich die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)?
Welche Themen stehen verstärkt im Fokus der DSGVO?
Sanktionen und Konsequenzen aus der Nichtbefolgung der DSGVO!
Der Landesbeauftragte für den
Datenschutz (Datenschutzbehörde)!
Reg1

RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

INHALTE

Rechtmässigkeit der Verarbeitung Art. 6 DSGVO!
Grundsätze zur Datenverarbeitung!
Sicherheitsgrundsätze bei der Verarbeitung personenbezogener Daten!
Mandatierung und Organisation in Ihrem Unternehmen!
Reg2

VERANTWORTLICHKEITEN

INHALTE

Verantwortlicher  im Unternehmen!
Pflichten des Verantwortlichen!
Datenschutzberater!
Reg3

DATENSCHUTZ UND INFORMATIONSSICHERHEIT

INHALTE

Die Webseite Ihres Unternehmens sowie der Einsatz von Cookies!
Die Impressumseite Ihres Unternehmens!
Newsletter und weitere zustimmungspflichtige Maßnahmen und Abläufe im Unternehmen!
Allgemeine Schutzmassnahmen sowie weitere Bedrohungen von Datenschutz und Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen!
Reg4

LÖSCHKONZEPT ART. 5 DSGVO („SPEICHERBEGRENZUNG“)“

INHALTE

Löschen gem. Löschkonzept  (Art. 5 Abs. 1 lit. e DSGVO („Speicherbegrenzung“)!
Durchführung der Dokumentation von Löschkonzept und Löschregeln in Ihrem Unternehmen!
Reg5

INFORMATIONSPFLICHT ART. 13 UND 14 DSGVO

INHALTE

Transparenz und Informationspflicht (Art. 12, 13 und 14 DSGVO)!
Bedeutung der Informationspflichten bei Direkt- und Dritterhebung in Ihrem Unternehmen!
Reg6

AUSKUNFTSRECHT ART. 15 DSGVO

INHALTE

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) als zentrales Recht zur Schaffung von Transparenz!
Prozess zur Beantwortung von Auskunftsverlangen in Ihrem Unternehmen!
Beispiele für die Arten der Beauskunftung und Bestätigung von Auskunftsverlangen!
Reg7

WEITERE BETROFFENENRECHTE ART. 16,17,18,19,20,21

INHALTE

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)!
Recht auf Löschung/Recht auf Vergessenwerden (Art. 17 DSGVO)!
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung  (Art. 18 DSGVO)!
Mitteilungspflicht  (Art. 19 DSGVO) und Recht auf Datenübertragbarkeit  (Art. 20 DSGVO)!
Reg8

AUFTRAGSVERARBEITUNG ART. 28

INHALTE

Was ist die Auftragsverarbeitung?
Was muss in Ihren Verträgen zur Auftragsverarbeitung (AV-Vertrag) beachtet werden?
Wer ist für die Verarbeitung der Daten verantwortlich?
Wer haftet bei Datenschutzverstößen und welche Pflichten hat der Auftragsverarbeiter?
Reg9

PFLICHT ZUR FÜHRUNG EINES VERARBEITSUNGS-VERZEICHNISSES ART. 30 DSGVO

INHALTE

Pflicht zur Führung eines Verarbeitungsverzeichnisses  (Art. 30 DSGVO)!
Vorgehen zur Erstellung Ihres Verarbeitungsverzeichnisses!
Detaillierte Erstellung und Archivierung Ihres Verarbeitungsverzeichnisses!
Reg10

Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOM) nach Art. 32 Abs. 1 DSGVO

INHALTE

Vertraulichkeit (Art. 32 Abs. 1 lit. DSGVO)!
Integrität (Art. 32 Abs. 1 lit. b DSGVO)!
Verfügbarkeit und Belastbarkeit (Art. 32 Abs. 1 lit. b DSGVO)!
Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung (Art. 32 Abs. 1 lit. d und Art. 25 Abs. 1 DSGVO)!
Reg11

INCIDENTMANAGEMENT ART. 33 UND 34 DSGVO

INHALTE

Was ist ein Datenschutzvorfall bzw. eine Datenschutzverletzung in Ihrem Unternehmen?
Meldeflicht von Datenschutzverletzungen an die Aufsichtsbehörde?
Sanktionen bei Nichtbeachtung!
Reaktionsplanung bei Datenschutzverletzungen oder Datenpannen in Ihrem Unternehmen!
Reg12

RISIKOBEURTEILUNG UND DATENSCHUTZ-FOLGENABSCHÄTZUNG
ART. 35 DSGVO

INHALTE

Pflicht zur Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung  Art. 35 DSGVO?
In welchen Fällen ist eine Datenschutz-Folgenabschätzung zwingend notwendig?
Mindestinhalte einer Datenschutz-Folgenabschätzung  Art. 35 Abs. 7 DSGVO?
Mindestinhalt eines Maßnahmenplanes in Ihrem Unternehmen?
Reg13_aktuell

ANWENDBARE MUSTERBEISPIELE UND ANHÄNGE

INHALTE

Schriftliches Auskunftsverlangen DSGVO!
Bestätigungsschreiben, positive und negative Auskunft DSGVO!
Muster Datenschutzerklärung, Löschkonzept und Meldung „Datenschutzverletzung“!
Muster AV-Vertrag (Auftragsverarbeitungs-Vertrag)! …
Anhang_1

Ein erster Blick in Ihr persönliches
DSGVO-LOGBUCH

In Ihrem DSGVO-LOGBUCH sind alle wichtigen DSGVO-Vorgaben für Ihr Unternehmen komplett und umfänglich umgesetzt und dokumentiert.
Dazu finden Sie praxisorientierte Informationen sowie Hilfestellungen und Tipps für den täglichen Umgang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Sprechen Sie mit uns!

Wir kommen zu Ihnen auf die „Brücke“!
Kontaktformular

Ihren Widerspruch können Sie uns per Post (siehe Impressum), per E-Mail info@dsgvo-ankerhelden.de oder per Fax 0 72 51 / 93 23 – 25 zusenden.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Telefon-Nr. (falls angegeben) und meine genannte E-Mail-Adresse von dsgvo-ankerhelden.de für eigene Werbezwecke

telefonisch
per E-Mail

verarbeitet und verwendet werden dürfen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.



close slider
Kontaktformular

Ihren Widerspruch können Sie uns per Post (siehe Impressum), per E-Mail info@dsgvo-ankerhelden.de oder per Fax 0 72 51 / 93 23 – 25 zusenden.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Telefon-Nr. (falls angegeben) und meine genannte E-Mail-Adresse von dsgvo-ankerhelden.de für eigene Werbezwecke

telefonisch
per E-Mail

verarbeitet und verwendet werden dürfen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.